Willkommen bei Marketing Pate :)

Um eine optimale Nutzererfahrung zu gewährleisten, nutzen wir auf unserer Seite Cookies.

ablehnen

Mehr erfahren - Datenschutz
Versteckte Klicks in der Google Search Console sichtbar machen - Marketing Pate

Versteckte Klicks in der Google Search Console sichtbar machen

Autor: Christian Jäger am 28. Juli 2022

Es ist eines der wichtigsten und meist genutzten Tools im Online-Marketing, um die Leistung der eigenen Website für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) auszuwerten – die Google Search Console.

Wer sich tiefer mit dem Tool von Google beschäftigt, hat sich eventuell schon öfter mal die Frage gestellt, ob die angezeigten Daten wirklich valide und allumfassend sind. In anbetracht der Tatsache, dass es sich hier um das Tool des Suchmaschinenbetreibers mit allen verfügbaren Daten aus der Suche handelt, geht man zunächst von einer im großen und ganzen stimmigen Datenlage aus.

In einer großen Auswertung (ca. 150.000 Internetseiten) hat der Toolanbieter Ahrefs herausgefunden, dass die Daten für die Klicks bei vielen untersuchten Websites massive Lücken vorweisen. Im Durschnitt werden oftmals bis zu 50% (!) der tatsächlichen Klicks verborgen. Bei der Analyse der Seiten spielte es kaum eine Rolle, wie viele Besucher die Seiten haben – es ist also grundsätzlich für alle Seitenbetreiber ein relevantes Thema. Mehr zur Untersuchung können Sie sich hier ansehen (engl.)

Wie kann ich die Anzahl der unsichtbaren Klicks anzeigen lassen?

Ahrefs hat einen Bericht für das Google Data Studio erstellt, mit dem die fehlenden Klicks angezeigt werden können. Im nachfolgenden Bild sind die Beispieldaten zu sehen:

https://datastudio.google.com/reporting/959ba53f-0642-4b99-8d71-0b67598e58d3/page/ZnLjC

Google Data Studio Bericht zu verborgenen Klicks
Google Data Studio Bericht zu verborgenen Klicks

In der linken Tabelle ist unten rechts die Summe der tatsächlichen Klicks zu sehen (233), in der rechten Tabelle die in der Search Console angezeigten (179).

Dieser Bericht kann für das eigene Konto kopiert und mit der eigenen Datenquelle ergänzt werden:

Eine Kopie des Berichts erstellen
Eine Kopie des Berichts erstellen
Bericht mit der eigenen Datenquelle in Google Data Studio füllen
Bericht mit der eigenen Datenquelle in Google Data Studio füllen

Nach der Auswahl einer passenden Datenquelle sollte der Bericht für Ihre Property die Klicks anzeigen.

Fazit

Da zu den verborgenen Klicks leider keine Suchanfragen sichtbar sind, bleibt hier nur ein Rätselraten, über welche Suchanfragen die Nutzer geklickt haben. Es zeigt sich, dass auch die Inhalte der Tools von großen Anbietern mit ihren exklusiven Datensammlungen immer mit Vorsicht zu genießen sind. Die Herausforderung der genauen Auswertung im Online-Marketing wird also nicht kleiner, sondern mit solchen Erkenntnissen noch größer.

FAQ

Was ist die Google Search Console?

Die Google Search Console ist ein Tool von Google, welches Aufschluss über die Leistung der eigenen Internetseiten in Bezug auf Suchanfragen, Klicks und weiteren Statistiken gibt.

Was ist Ahrefs?

Bei Ahrefs handelt es sich um ein Drittanbieter Tool, welches zur Auswertung und Analyse vieler Metriken und Parameter zur Suchmaschinenoptimierung dient.

Über den Autor

Christian Jäger - Gründer Marketing Pate

Seit 2004 beschäftige ich mich mit Marketing und Design. Wissen und die Weitergabe sind für mich essentiell, weshalb ich Marketing Pate ins Leben gerufen habe.

Nehmen Sie gerne Kontakt auf, wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen.